Unterricht erleben!

Unterricht durch Verknüpfung von Praxis, Theorie und Technik. Faszination Biene – Die Biologie der Bienen eignet sich hervorragend für ein spannendes, gemeinschaftlich-verantwortungsbewusstes fachübergreifendes Schulprojekt. Mithilfe der Digitalisierung kann z.B. im Bio-Unterricht oder von zu Hause aus eines unserer Bienenvölker jederzeit beobachtet werden! Unter jedem Echtzeitdiagramm geben wir Ihnen ausführliche Informationen darüber, was die Messwerte bedeuten und welche Rückschlüsse man damit auf das Bienenvolk ziehen kann.

INNEN & AUßENTEMPERATUR

BEEHIVE-TEMPERATUR: Die Bienenstocktemperatur überschreitet selten 36 Grad Celsius. In diesem Fall kühlen die Bienen sofort ab und versuchen, die innere Umgebung des Bienenstocks auf einer Temperatur von 35 Grad Celsius zu halten. Diese Temperatur ist am besten für die Entwicklung der Bienenbrut geeignet. Schwache Kolonien können nicht die gesamte Bienenstockumgebung erwärmen und nur die Bienenbrut erhitzen, bis die Kolonie ausreichend gewachsen ist. Die Außentemperatur wird derzeit über unsere Stockwaage gemessen.

INNEN & AUßENLUFTFEUCHTIGKEIT

BEEHIVE-LUFTFEUCHTIGKEIT: Die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit im Bienenstock während des Jahres wird bei 60% gehalten. Zu wenig Feuchtigkeit ist schädlich für die Bienenbrut, die in extremen Situationen austrocknen kann. Zu viel Feuchtigkeit erzeugt Schimmel auf den Kämmen und in extremen Situationen die Fermentation von Honig. Bienen wissen, wie man Feuchtigkeit kontrolliert, und extrem ungesunde Feuchtigkeitsniveaus hängen mit dem Design des Bienenstocks zusammen, insbesondere mit der Verwendung nicht natürlicher künstlicher Materialien beim Bau von Bienenstöcken. Die Außenluftfeuchtigkeit wird derzeit über die Stockwage gemessen.

BEEHIVE-FREQUENZ

BEEHIVE-FREQUENZ: Bienen kommunizieren durch Summen. Hauptsächlich durch Frequenzwechsel. Anhand dieser Änderung können wir die fehlende Königin
(Bienenschrei) identifizieren. Wir können auch sagen, wann sie zum Schwärmen bereit sind. Die Standardfrequenz der Bienenkolonie beträgt 200 Hz. Wenn sie zum Schwärmen bereit sind, wechseln sie auf 240Hz. In Schwarmstimmung sind es 270Hz und bei 300Hz haben Sie nur kurze Zeit, bis sie schwärmen (je nach Wetterlage).

BEEHIVE-AMPLITUDE

BEEHIVE-AMPLITUDE: Gesamtlärm der Bienenkolonie. Aus dieser Zahl kennen wir eine Aktivität der Kolonie und ihre Erregung durch verschiedene Ereignisse (Heilung, Nektarernte oder Angriff eines Eindringlings …). Das Sortiment reicht von Singles im Winter über Zehntel bis Hunderte mit starker Bienenkolonie im Sommer.

BEEHIVE-GEWICHT

BEEHIVE-GEWICHT: Das tatsächliche Gewicht wird mit täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Abweichungen angezeigt. Die Waage ist wetterempfindlich (Frost, Tau, Regen, direktes Sonnenlicht). Dann kann das Gewicht “schwingen”. Aber für einen Imker ist es akzeptabel.
Die Waage erfasst neben dem Gewicht auch die Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit. Die maximale Belastung der Waage beträgt 200kg.

UNSERE TECHNIK

Einige unsere Bienenvölker werden bereits mit der mit den neuesten Technologie von der Firma Bee Hive Monitoring überwacht. Die eingesetzte Technologie wurde speziell für Imker entwickelt. Der Imker erhält somit einen vollständigen Überblick über die Gesundheit und Produktivität seiner Bienenstöcke.

“Dank dieser Technologie sind keine unnötigen Eingriffe erforderlich. Es ist 100% biologisch, 100% rückstandsfrei, unbedenklich für die Bienen, einfach zu bedienen, das ganze Jahr über auch während der Trachtzeit einsetzbar und bietet maximale Wirkung.”

Bienenherz

Das Bienenherz berechnet die Schwarmvorhersage aus dem Bienenklang  (3 Wochen vorher, 2 Wochen vorher, 1 Woche vorher) Gleichzeitig wird im Bienenstock die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit und Temperatur gemessen.

Stockwaage

Die Stockwaage erfasst nicht nur das Gesamtgewicht des Bienenstockes, sondern zeigt auch eine Schätzung der aktiven Bienen im Bienenstock. Des Weiteren zeigt diese, eine Warnung vor ungewöhnlicher Gewichtsänderung, wie fremde Eingriffe oder Diebstahl.

Monitoring

Die Übertragenen Daten kann man entweder über das APP für das Smartphone oder direkt im Browser seines PC betrachten. Ebenfalls in diesem beiden Sachen sind digitale Stockkarten integriert. Hier lassen sich bequem Inspektionen, Ernten oder Erinnerungen eintragen.